News

Nissans Batterie-Durchburch: Ghosn kündigt über 400 km Reichweite an - Festhalten an eigener Batterieproduktion

03.12.14

Ohne Details der Batterietechnologie preiszugeben, hat Renault-Nissan CEO Carlos Ghosn in einem nächtlichen Interview mit dem japanischen Fernsehen ein neues Modell angekündigt. Dieses soll die Größe eines "Leafs" haben, aber eine Batterie mit doppelter Kapazität und 400 km Reichweite. Die Batterie sei trotz ihrer größeren Leistung "erschwinglich." Im Nissan-Forschungscenter in Barcelona sei eine Batterie mit 48 kWh getestet worden. Die Batterie des Nissan Leaf hatte bisher 24 kWh Kapazität. Vor wenigen Wochen hatte es noch von Nissans Vizechef Andy Palmer geheißen, das neue Modell des Leaf soll mit knapp 300 Kilometern 50 Prozent mehr Reichweite haben als das aktuelle Leaf-Modell, das ca. 200 km ohne Batterieladung auskommt.

Nun hat Carlos Ghosn die Prognosen angehoben, was nur bedeuten kann, dass ein technologischer Durchbruch erzielt worden ist. Seit 2010 hat Renault-Nissan nach eigenen Angaben 200.000 Elektroautos verkauft. Der Nissan "Leaf" sei momentan das meistverkaufte Elektroauto aller Zeiten. Die Batterieproduktion, die Renault-Nissan noch vor kurzem teilweise an LG Chem outsourcen wollte, will Ghosn nach eigenen Worten beibehalten. Von dem Next-Gen-Model aus dem Hause Renault-Nissan, das 2016 bis 2017 angekündigt wurde, darf einiges erwartet werden: Außer mehr Reichweite versrpach Ghosn, dass das Design weniger "nerdy" sein wird. Stattdessen soll der "Leaf" ein konventionelleres Design erhalten.

Zur Originalquelle (Daily Kanban, Dezember 2014)

Zur Originalquelle (Renault Media, November 2014)