News

Solid Energy verspricht mit Feststoffelektrolyt vierfache Energiedichte von Batterien

13.11.13

Mit einer strategischen Partnerschaft zwischen dem Batteriehersteller A123 und dem Startup SolidEnergy Systems des Massachusetts Institute of Technology (MIT) soll die Kommerzialisierung einer Feststoffbatterie gelingen, die 800 Wh/kg aufweist. Das entspräche einer Vervierfachung der Energiedichte herkömmlicher Batterien. Feststoffbatterien gelten zudem als sicherer als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien, da weder Gas, noch Flüsssigkeit austreten kann. Auch der Automobilkonzern Toyota forscht an einer Feststoffbatterie, die spätestens 2020 auf den Markt kommen soll.

SolidEnergy will zusammen mit A123 die Entwicklung der am MIT entwickelten Solid Polymer Ionic Liquid (SPIL) Batterie vorantreiben. Ein Forscherteam von SolidEnergy wird zu diesem Zweck in einem speziellen Nano-Labor von A123 in Massachusetts arbeiten. Bereits im Verlauf des kommenden Jahres soll ein Batterie-Prototyp für Elektrofahrzeuge hergestellt werden. Erste Testergebnisse werden bis Ende 2014 erwartet. A123 gehört seit Januar 2013 komplett dem chinesischen Chemiekonzern Wanxiang.

Zur Originalquelle (A123 Systems via Businesswire, Oktober 2013)