abonnieren
News
14.01.15

Laut der koreanischen Marktforschungsgesellschaft SNE Research sind Batterie-Innovationen für den Automobilbereich fest in der Hand Südkoreas. Untersucht wurden 24.000 Patentanmeldungen für Elektroautobatterien aus Korea, Japan, den USA und Europa zwischen 1994 und 2014. Ergebnis: LG Chem und Samsung SDI haben mit Abstand die meisten Patente angemeldet. Auf Platz drei folgt der südkoreanische Autobauer Hyundai. Eine erste Welle mit Forschungsinnovationen habe es 2004 gegeben, eine zweite Welle 2010. Unter den 4.427 Schlüsselpatenten findet sich laut SNE kein einziges deutsches Unternehmen.

14.01.15

Elon Musk, dessen Gigafactory bis 2020 fertig sein soll, wird weitere Konkurrenz bei der Batterieproduktion bekommen. Das in den USA gegründete Startup Boston Power hat vom chinesischen Staat eine Finazspritze in Höhe von 290 Mio. US-Dollar (245 Mio. Euro) erhalten, um seine beiden Werke in China zu vergrößern. Boston Power stellt Lithium-Kobalt-Batterien (LiCoO2) her, die eine Energiedichte von 200 Wh/kg aufweisen. Es bestehen Lieferverträge mit Beijing Electric Vehicle Co., Chinas staatlichem Autobauer, der unter anderem für Mercedes-Benz Modelle wie den Denza fertigt.

13.01.15

Eine Zellchemie, die bisher mit vielen Fragezeichen behaftet war, könnte den Durchbruch für Elektroautos bringen: Die kanadische Universität Waterloo hat, unterstützt vom größten Chemiekonzern der Welt (BASF), einen vielversprechenden, wiederaufladbaren Lithium-Schwefel-Akku (Li-S) mit einer neuartigen Nanobeschichtung entwickelt.

12.01.15

Ein japanisches Startup namens Fuji Pigment will noch in diesem Frühjahr eine neuartige Aluminium-Luft-Batterie auf den Markt bringen. Der skalierbare Prototyp liefert 400 bis 800 mA und kann 14 Tage lang ohne Wiederaufladen betrieben werden. Erst dann muss die Batterie mit Salzwasser neu "betankt" werden. Bei Aluminium-Luft-Batterien wird vereinfacht gesagt Energie durch die Reaktion des Aluminiums auf Sauerstoff erzeugt. Derartige Akkus bieten eine theoretische Kapazität von 8.100 Wh/kg, die nur von Lithium-Luft-Batterien übertroffen wird.

07.01.15

Ein neuer Batteriepack für den Tesla Roadster, der ab diesem Frühjahr erhältlich sein soll, steigert dessen Reichweite auf 400 Meilen bzw. 643 km. Eine Fahrdemonstration will Elon Musk in den "frühen Wochen" des neuen Jahres liefern. Sobald die Sicherheitstests absolviert seien, käme die neue Batterie in den Handel.

Seiten