abonnieren
News
17.07.12

Der us-amerikanische Batteriehersteller Johnson Controls will 200 Mio. US-Dollar in die Errichtung einer Fertigungsstätte für Akkus in der ostchinesischen Hafenstadt Tianjin investieren. Den Angaben zufolge wolle man Fahrzeughersteller und deren Zulieferer mit wartungsfreien Blei-Säure und Akkus für Fahrzeuge mit Start-Stopp-Automatik beliefern. Die Anlage, die unter Vollauslastung 6 Millionen Batterien pro Jahr produzieren könne, solle in der zweiten Jahreshälfte 2014 ihren Betrieb aufnehmen.

17.07.12

Nach Daimler und Renault-Nissan erwägt auch VW, seinen Kunden das Elektroauto ohne Batterie zu verkaufen und die Batterie zum Leasing anzubieten.
zur Originalnachricht über VW

Seiten