News

BMWi (Hg.): Trilaterale Studien zu Pumpspeicherkraftwerken in Deutschland, Österreich und der Schweiz

29.08.14

Kernaussage: Bau von Pumpspeicherkraftwerken ist derzeit unwirtschaftlich; erst ab 2035 Nutzenwirkung im Zusammenhang mit Netzausbau abzusehen

Die Studie des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) über Pumpspeicherkraftwerke (PSKW) in Deutschland, Österreich und der Schweiz umfasst drei Teile und einen zusammenfassenden Bericht. Sie analysiert die rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen von PSKW in den drei Ländern bis zum Jahr 2035, sowie künftige Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Die Gutachter kommen zu dem Ergebnis, dass die Bedeutung von Pumpspeicherkraftwerken erst langfristig (in den kommenden 20 Jahren) mit einem steigenden Anteil erneuerbarer Energien zunimmt und stets im engen Zusammenhang mit dem Netzausbau betrachtet werden muss. Allerdings erklärt die ETH Zürich in ihrrem Teilbericht, dass Pumpspeicher unter den heutigen Marktbedingungen zu geringe Deckungsbeträge erwirtschaften.

Zur Studie (August 2014)