News

Navigant Research: Electric Vehicle Batteries

11.07.13

Kernaussage: Batteriekapazitäten werden sich bis 2020 verzehnfachen; China wird 2015 Marktführer; bis 2020 Marktvolumen von 22 Mrd. USD

Das US-Marktforschungsinstitut Pike, das kürzlich von Navigant übernommen wurde, untersucht in der Studie die Marktanalyse und -aussichten für Elektroautobatterien. Lithium-Ionen-Batterien werden dabei als die anerkannte Technologie der Zukunft für Elektroautos gesehen. Betrachtet werden Lithium-Ionen-Batterien für Hybrid-, Plug-in Hybride, and Elektrofahrzeuge. Wegen der starken staatlichen Unterstützung der Elektromobilität erwartet Pike, dass China in drei Jahren die Marktführerschaft bei Elektroautobatterien übernimmt. Das weltweite Marktvolumen werde bis 2020 von 1,6 Mrd. auf 22 Mrd. US-Dollar anwachsen. Als wichtigste Marktakteure nennt die Studie A123 Systems, Altair Nanotechnologies, BAK Battery, Boston-Power, BYD, Electrovaya, EnerDel, GS Yuasa, die Hitachi Group, Johnson Controls, LG Chem/Compact Power, NEC Group, Panasonic, Samsung SDI, SK Innovation Toshiba und das Joint Venture der Continental AG. Unter den zehn wichtigste Akteuren in der Herstellung sind also (indirekt) zwei deutsche Akteure: Bosch, der mit GS Yuasa ein Joint Venture geschlossen hat und die Continental AG, die das JV SK E-motion abgeschlossen hat. Bei der Systemintegration der Li-Ionen-Akkus nennt die Studie drei Akteure: Bosch, die Deutsche ACCUmotive und Fisker.

Zur Studie (Juni 2013)