News

TU Hamburg-Harburg, IE Leipzig: Wirtschaftlichkeit Batteriespeicher

10.02.14

Kernaussage: SENEC.Home ist erster wirtschaftlicher Stromspeicher für Sonne- und Windstrom - je nach Auslastung 26 bis 39 Cent Speicherkosten pro kWh

Forscher der TU Hamburg-Harburg und des Leipziger Instituts für Energie (IE) haben in einer unabhängigen Studie neun Speichersysteme miteinander verglichen. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass SENEC.Home der erste wirtschaftliche Stromspeicher für Solar- und Windenergieanlagen ist. Unter der Annahme einer 100 %-igen Eigenfinanzierung und einem Kalkulationszinssatz von 1,0 % sänken die Speicherkosten aller Batteriesysteme. Bei einer geringen Auslastung von 200 Zyklen pro Jahr schwanken die Kosten der hier betrachteten Systeme zwischen 0,39 €/kWh des SENEC. Home G2 und 1,61 €/kWh des PowerRouter 5.0. Mit zunehmender Auslastung der Batterien sinken die spezifischen Speicherkosten. Bei 300 Zyklen pro Jahr fielen die Kosten für die gespeicherte Kilowattstunde für das SENEC.Home G2 mit 0,26 €/kWh am geringsten aus. Mit 1,08 €/kWh weise das Produkt PowerRouter 5.0 weiterhin die höchsten Speicherkosten auf.

Zur Studie (Februar 2014)